Material und Pflege

Woraus genau besteht das Blockhaus?

Das Nordische Fichtenholz ist in Nord- und Mitteleuropa eines der weitverbreitetsten Hölzer für Bauvorhaben aller Art, und das schon seit Jahrhunderten. Aus gutem Grund, vereint es doch viele positive Eigenschaften: es lässt sich leicht verarbeiten und ist bei relativ geringem Gewicht trotzdem robust und stabil genug, um selbst größere Projekte damit umzusetzen. Dazu ist es im Vergleich zu anderen Hölzern eher preiswert und durch seine große Verbreitung auch ökologisch unbedenklich zu beziehen.

In einem Blockhaus wohnen, heißt natürlich wohnen!

Ein Holzhaus hält doch nicht ewig, oder?
Doch, bei guter Pflege!

Ihr Blockhaus sollte ewig halten und auch nach vielen Jahren aussehen wie neu.
Dazu bedarf es einer guten Pflege und der Verwendung hochwertiger Holzschutzprodukte, damit das Material auch dauerhaft allen äußeren Einflüssen gegenüber geschützt bleibt.
Nach erfolgter Hausmontage sollte man das Haus von aussen mit einer geeigneten Holzschutzlasur behandeln, wir empfehlen die HK-Lasur der Firma Remmers. Diese Lasur zieht tief in die Blockbohle ein, schützt gegen Ungeziefer, Blaufäule, Feuchtigkeit und UV-Strahlung und beinhaltet Grundierung, Holzschutz, sowie Farbgestaltung. Dennoch bleibt das Holz atmungsaktiv.
Je nach Witterung empfehlen wir, den Anstrich alle 3-5 Jahre zu erneuern.

Weitere Fragen zu Material und Pflege? Wir helfen Ihnen gerne!